Die 4 aktuell berühmtesten Orchester Deutschlands

In Deutschland gibt es derzeit rund 50 große Symphonieorchester – und etwa ebenso viele Kammer- und Jugendorchester. Die Geschichte dieser Ensembles reicht Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte zurück. Große Komponisten, Dirigenten und Solisten wie Schubert und Beethoven haben entscheidend zum Erfolg der deutschen Orchester beigetragen. Hier sollen die vier aktuell berühmtesten vorgestellt werden.

Berliner Philharmoniker

Die 1882 gegründete Berliner Philharmonie hatte bereits 10 Dirigenten, zuletzt Sir Simon Rattle seit 2002 und gilt als eines der führenden Symphonieorchester der Welt. Es ist keine Überraschung, dass die Berliner Philharmoniker in dieser Position sind, zumal das Orchester unter Rattle unzählige BRIT Awards, Grammys, Gramophone Awards und mehr gewonnen hat.

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Dieses relativ junge Orchester wurde 1949 gegründet und hatte nur fünf Chefdirigenten: Eugen Jochum (1949-1960), Rafael Kubelík (1961-1979), Sir Colin Davis (1983-1992), Lorin Maazel (1993-2002) und Mariss Jansons (2003-heute). Weil sie ein Radioorchester sind, kann jede Nuance von den Mikrofonen aufgenommen werden; Die Musiker müssen daher technisch perfekt sein, denn anders als im Live-Orchester, wo ein falscher Ton in der Fülle der Musik untergehen kann, fällt hier jede Verfehlung sofort auf.

Staatskapelle Dresden

Im Gegensatz zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks spielt die Staatskapelle Dresden bereits seit über 450 Jahren Klassische Musik, und zwar ohne Unterbrechung. Das Orchester hat eine reiche und abwechslungsreiche Geschichte, sowie einen wunderschönen Konzertsaal, der den Konzerten einen einzigartigen Klang verleiht. Es gilt außerdem als das einzige Orchester, das über vierhundert Jahre hinweg nicht nur ununterbrochen spielte, sondern auch stets zu den besten zählte. Es wird geleitet von Christian Thielemann, Chefdirigent seit 2015.

Leipziger Gewandhausorchester

Seit 1781 ist das Leipziger Gewandhausorchester offiziell im Gewandhaus zu hören. Mit seiner beeindruckenden Vergangenheit, unter anderem mit Felix Mendelssohn persönlich, spielt das Orchester seit über 250 Jahren fantastische klassische Musik. Das Gewandhaus selbst wechselte allerdings zwei Mal; das erste wurde umgebaut, das zweite im zweiten Weltkrieg zerstört. Das heutige Gewandhaus wird vom designierten Musikdirektor Andris Nelsons geleitet, der auch Musikdirektor des Boston Symphony Orchestra ist.